Mittwoch, 7. Juni 2017

Ceylon - Sri Lanka - weitaus mehr als nur Tee

 
Sri Lanka - grüne Insel mit vielen Tieren, netten Menschen, hohem Verkehrsaufkommen und spektakulären Sonnenuntergängen....


Frauen auf der Teeplantage

Wer ein bisschen Erholung sucht vom stressigen Alltag, der ist hier genau richtig.
Neben der vielen Natur gibt es jede Menge Möglichkeiten für Kultur und Spa.
Wir entschlossen uns ganz spontan für Sri Lanka ohne groß darüber nach zu denken.
Und ja, wir würden jederzeit wieder hinfliegen.
Absolut empfehlenswert das Ranweli Holiday Village - allerdings nur für Leute die Ruhe und Entspannung suchen! Wer Party will ist hier falsch!
Leider haben wir erfahren, dass seit einem Besitzerwechsel einige Dinge nicht mehr ganz so schön laufen, aber das ist nur Hören-Sagen.
Wir probieren es sicher wieder aus.
Das Hotel ist gut mit dem Taxi aus vom Airport in ca. 30 min zu erreichen.
Das Besondere des Hotels stellt man gleich bei Ankunft fest!
Ein Fährmann bringt einen auf einem Holzfloss auf die andere Seite des Flusses. Nur so kann man das Hotel erreichen. Wer kein Gast ist kommt nicht rein! Das fanden wir sehr schön. Die Fähre fährt 24 Std. und so ist man völlig flexibel was die Freizeitgestaltung angeht.
Das Essen war sehr lecker und die Zimmer, wir hatten einen Deluxe Bungalow am Strand, sehr schön und alles sauber. Im Hotel gibt es einen Spa Bereich für ayurvedische Behandlungen, einen Natur-Walk, Kanus zur Miete uvm. Am Hotelgelände finden sich schon eine Menge Tiere wie Streifenhörnchen, Echsen, Schlangen, Frösche, Geckos etc. Ein Paradies! Der Pool und die dazugehörige Bar waren ein Traum und die Sonnenuntergänge waren spektakulär. 
Poolbar

Pool im Ranweli Holiday Village
 
Natürlich haben wir nicht nur faul auf der Haut gelegen, nein dazu ist das Land zu interessant.
Das Hotelpersonal ist gerne behilflich bei der Tourenplanung. Wir haben zwei Varianten getestet.
Einmal die Buchung einer Tour über den Reiseveranstalter, zu einem nicht ganz billigen Preis und einmal in Eigenregie über Einheimische. Was sollen wir sagen? Wir würden wieder mit den Einheimischen buchen denn man bekommt genau die selbe Tour für ca. 40% des Reisepreises vom Veranstalter. Es war alles gleich! Im Gegenteil, wenn man direkt bei den Einheimischen bucht, dann kümmern sie sich noch viel liebevoller um die Gäste denn sie bekommen dann auch eine angemessene Vergütung. Bucht man über den Veranstalter steckt sich dieser ca. 85-90 % ein und die ausführenden Leute - sprich die Einheimischen, bekommen lediglich ein paar Cent. 

Folgende Touren haben wir gemacht und würden diese auch jedem weiterempfehlen:

- Bootstouren auf dem Fluss hinter dem Hotel
- Tour auf den Fischerbooten (Einbaum) vor der Küste - ein echtes Erlebnis
- Land und Leute Tour (2 Tage mit Übernachtung)
  Elefantenwaisenhaus, Teeplantagen, Übernachtung in Kandy und Besichtigung des             Zahntempels  Sri   Dalada Maligawa, Zugfahrt durch das Hochland, Besuch einer  Folklore  Tanzveranstaltung, Marktbesuch
- Tagesausflug in den Udawalawa Nationalpark

Bei den Bootstouren gleich hinter dem Hotel haben wir sehr viele Tiere gesehen.
Vögel, Warane, Schlangen etc.
Kandy war auch sehr toll! Neben dem botanischen Garten, den fast jeder aus der Szene mit den großen Fledermäusen im  Film Indianer Jones und der Tempel des Todes kennt, ist ein Besuch im Zahntempel hier natürlich Pflicht. Hier lagert laut Überlieferung der linke Eckzahn des Buddhas Siddhartha Gautama.
Ein unvergessliches Spektakel!
Buddhisten aus der ganzen Welt reisen an um ihre Opfergaben niederzulegen.

Alles in allem war die Land und Leute Tour höchst interessant. So bekommt man Einblick in die Lebensweise und auch in die Kultur und Religion.

Den Besuch im Elefantenwaisenhaus würde ich mir beim nächsten Mal sparen, da es doch sehr touristisch ist und ich das Gefühl hatte, dass die Elefanten sich nicht immer wohl fühlen wenn sie "gezwungen" werden mit den Touris zu posieren. Das Baden im Fluss der Elefanten ist aber schon ein schönes Schauspiel - dort fühlten sich die Tiere auch sehr wohl. 
Für die Elefantenfans empfehlen wir den Ausflug in den Udawalawa NP.
Hier kommt man den Dickhäutern ganz nah und zwar in ihrer natürlichen Umgebung.
Ausser den Fantis bekamen wir noch zahlreiche Vögel, Wasserbüffel, Cobras, Echsen uvm vor die Camera. Unser absolutes Highlight der Urlaubs auf Sir Lanka. 

Udawalawa Nationalpark

Die Zugfahrt durch das Hochland war auch sehr interessant wie die Menschen sich außen an die Wagons hängen und der Zug über wacklige Brücken über tiefe Schluchten im Regenwald düst - undenkbar in Deutschland! 

Auf den Teeplantagen bekommt man einen Eindruck wie hart die Frauen arbeiten.
Bewundernswert wenn man bedenkt dass sie umgerechnet ca. 10 € im Monat verdienen.
Unser gemütlicher Marktbummel wurde mir zum Verhängnis. Der Geruch von nicht gekühltem Fleisch bei ca. 42 Grad und 100% Luftfeuchtigkeit brachte mich dazu, mir mein leckeres Frühstück nochmal durch den Kopf gehen zu lassen. *würg* 

frischer Fisch am Markt 

Sorry das Fleisch konnte ich nicht mehr fotografieren


Eine Fahrt mit dem Tuk-Tuk ist natürlich genauso  Pflicht wie in San Francisco mit dem Cable Car nur viel abenteuerlicher bei dem dichten Verkehrsaufkommen und der rücksichtsvollen Fahrweise der Menschen. 
Tuk-Tuk 

Besonders genossen haben wir unseren Wellness-Tag mit Massage, Dampfsauna, Ölkur, Blütenbad etc. Das tat richtig gut! 

So, nun genug gequatscht, hier noch ein paar Fotoimpressionen und wer noch Infos möchte oder Hilfe bei der Reiseplanung, schickt uns einfach eine kurze Email


Rund ums Hotel


Bungalow am Strand im Ranweli Holiday Village

Waran im Fluß hinter dem Hotel

Der Fluß dient für Anwohner als Waschplatz

Mein Freund der Straßenhund 

unser Guide bei den Flußtouren

merkwürdige Tiere gibt es in Sri Lanka

unzählige Vögel in den Bäumen am Hotel

noch so ein Prachtexemplar

neugierig und frech 

Bootstour

Willkommen in Kandy





im Zahntempel

im Zahntempel


Teeplantagen









Elefantenwaisenhaus










Udawalawa Nationalpark


unser Gefährt für die Safari (5 Stunden) 


unsere erste Cobra am Baum 

surreale Landschaft 

Elefantenherde

nette Begegnung 

schon ziemlich nah 

Wasserbüffel

Freude für Reptilienfans

zu warm - ab ins Wasser 

endlich im kühlen Nass

ein schönes Tier

so viele Vögel tummeln sich an den Wasserlöchern

ja ich mag sie wirklich

das Wasserloch wird gerecht geteilt

ein Prachtexpemplar

stundenlang im Wasser wälzen das ist so schön bei der Hitze





Tolle Shows



Schnappschüsse